Mittwoch, 20. März 2013

15 – Frühlingsbeginn und Wettkampfstart

Heute beginnt nach Kalender der Frühling.
Die ersten etwas wärmeren Tage mit Sonnenschein durften wir bereits geniessen, doch leider waren sie nicht von Dauer. Zu oft kommt der Winter mit den kalten Temperaturen und den grauen Wolken zurück. Die Sonnenstrahlen sind jedoch wie Balsam für die Seele: Die Motivation steigt wieder, man lächelt viel öfter und hat gute Laune. Mir geht es jedenfalls so. Scheint die Sonne, ist der ganze Alltagstrott viel weniger grau und die Welt freundlicher und fröhlicher. :-) Ich geniesse den Frühling daher sehr.

Wie immer im Februar / März, beginnt auch die Trampolin-Wettkampf-Saison wieder. Diesmal haben wir gleich sieben Qualifikationswettkämpfe plus die Schweizermeisterschaft vor uns.
Den ersten Wettkampf in Ins habe ich kräftig in den Sand gesetzt und wurde von 35 Turnern in meiner Leistungsklasse Zweitletzte. Kein Wunder, wenn man gleich beim zweiten Sprung in der Kür auf der Matte landet... Ich war viel zu nervös und hatte schon vor dem Wettkampfstart Mühe mit den Salti. Eine Blockade, die leider immer wieder auftritt und mich ziemlich nervt. Reine Konzentrations- und Vertrauens-Sache. Vertrauen und Glauben in die eigenen Fähigkeiten; leider nicht immer einfach.
Beim zweiten Wettkampf in Sursee hatte ich deutlich mehr Glück: Ich wurde von 36 Turnern Dritte und habe mich gigantisch über meine Medaille gefreut. :D Ich musste für diesen Erfolg hart mit und an mir kämpfen, an das Richtige denken und an mich glauben. Es hat geklappt! Zu verdanken habe ich dies jedoch bestimmt auch allen, die mich zuvor leiteten und meinen drei Besuchern. Ich wollte ihnen einfach eine ordentliche Leistung zeigen, wenn sie schon extra für mich den Weg auf sich genommen haben. Nochmals vielen Dank, ich habe mich enorm darüber gefreut! :-) Euch meine Trampolin-Welt zu zeigen, zu erklären und meine Faszination dafür spüren zu lassen… :-)

© Glückskrötli

Auf dem Foto seht ihr meinen kleines Turn-Maskottchen (ausnahmsweise keine Schildkröte, dafür ein Erinnerungsstück von der World-Gymnaestrada 2011), die gewonnene Bronce-Medaille, die inzwischen blühende Orchidee (siehe Beitrag 13 vom 17.02.2013) und natürlich die obligate Schildkröte. :-)
Auch diesmal ein Geschenk von einem Freund, der es extra für mich selbst aus Zinn gegossen hat! :O Merci! :-)

Beim dritten Wettkampf in Möriken hatte ich nochmals einen Gast. Die Theorie von ihm, drei Besucher = 3. Platz, folglich ein Besucher = 1. Platz, hat sich leider nicht bewahrheitet. Mit Rang neun von total 34 Turnern war ich dennoch zufrieden. Und vor allem: ich holte mir die Qualifikation für die Schweizermeisterschaft!! :D
Auch ihm herzlichen Dank für seine Ausdauer beim Zusehen… :-) <3
Beim vierten Wettkampf in Bloney werde ich „nur“ als Leiterin tätig sein. Auch dies braucht ziemlich Nerven und ich bin wie immer froh, nach einem langen Wettkampftag wieder zu Hause zu sein.

Nun wünsche ich euch allen einen starken Glauben in eure eigenen Fähigkeiten, Vertrauen, Erfolg, Liebe und einen wunderschönen Frühlingsbeginn. :-)


Keine Kommentare:

Kommentar posten